Lifestyle

Bildbearbeitungsapps für Instagram

15. Januar 2016

Instagram genießt trotz Snapchat immer noch höchste Aufmerksamkeit. Hierbei ist es wichtig, dass der Feed harmonisch erscheint. Welche Möglichkeiten man hat, um seine Bilder zu bearbeiten, stelle ich euch heute vor.

Snapchat wird als ,,the next big thing“ gefeiert. Aber noch nicht jeder kann sich damit anfreunden, sich derart privat und vielleicht auch ungefiltert zu zeigen. Instagram hat also immer noch einen hohen Stellenwert. Deshalb stelle ich euch heute 3 Apps vor, die ich für mich als gut befunden habe. Denn seien wir mal ehrlich: Die Instagramfilter nutzt ja niemand mehr. Warum? Ganz einfach, sie sind einfach hässlich.

Bildbearbeitung für Instagram: Welche Apps sind dann geeignet?

Instgram Original Flashlight Journey

Original

 

Platz 3
Und die Bronzemedaille geht an PicsArt! Als ich nach Apps gesucht habe, bin ich auch auf diese gestoßen. Ich muss zugeben, dass mir die Filter eher weniger gefallen. Man hat aber dafür die Möglichkeit, andere Details zu bearbeiten. So gibt es beispielsweise einen Tool für weißere Zähne oder braunere Haut.

Da der Trend sich in Richtung Authentizität immer mehr ausprägt, dürfte das bei wenigeren gut ankommen. Aber die App bietet auch die Möglichkeit, Kontraste usw. zu ändern- grundlegendes also.

Platz 2
Knapp daneben ist auch vorbei- heißt es für Snapseed. Wie ich finde braucht man bei dieser App wahnsinnige Geduld, um alles richtig einzustellen. Die Möglichkeiten sind nämlich nahezu unendlich. Vom Retuschieren, Fokussieren übers Bearbeiten mit Filtern ist alles dabei. Wobei ich auch hier zugeben muss, dass die Filter mir nicht ganz so zusagen.

Wenn man genug Zeit mitbringt und die App öfter nutzt, eine tolle Möglichkeit, um die Bilder tauglich zu machen für Instagram.

Instagram4 Snapseed Flashlight Journey

 

Platz 1
Auf’s Siegertreppchen hat es die VSCOcam geschafft. Es gibt zwar nicht viele Filter, aber dafür gute. Wie bei den anderen auch, kann man die Helligkeit, Kontraste und Sättigung nachträglich noch verändern. Für mich besticht diese App vor allem mit ihrer Einfachheit und trotzdem ist alles wichtige vorhanden. Sie ist übersichtlich und bietet auch die Funktion, vorherige Bearbeitungen auf neue Bilder zu kopieren. So geht das Bearbeiten schneller und Bilder sind schneller auf Instagram hochgeladen. Das kann man super einsetzen, wenn das Essen nicht kalt werden soll 😉

 

Filter T1

Filter T1

 

 

 

 

Hier zeige ich euch mal meine liebsten Filter im Einsatz. Zusätzlich wurde auch der Kontrast und die Helligkeit verändert.

 

 

 

 

Filter F2

Filter F2

Kennt ihr noch tolle Apps, die ich nicht berücksichtigt habe? Falls ja, lasst es mich gern wissen! Meinen Instagram- Account findet ihr hier.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Ayat AL 16. Januar 2016 at 12:17

    Ein sehr interessanter Beitrag, dankeschön.
    Ich glaube Snapchat wird auch mit seiner Zeit sich noch zu einer sehr guten APP entwickeln, wenn ich sehe wie viele Menschen es plötzlich nützen finde ich echt ein Wahnsinn.

    Du hast recht die Filter von Instagram benutzt man kaum noch, da das Bild meistens zu krass bearbeitet aussieht…mit Picsart komme ich ganz gut klar, deshalb versuche ich noch die APP die auf deinem Platz 1 ist.

    InLove,
    Ayat von http://www.Flashyurface.blogspot.de

  • Leave a Reply

    Top