Fashion Gedanken

Brauche ich als Blogger Designer- Kleidung?

6. November 2015

Als H&M gestern die neue Designer- Kollektion in Zusammenarbeit mit Balmain launchte, stand die Modewelt für einige Stunden Kopf. Schlangen formierten sich vor den Läden schon lange vor der Öffnung und auch online war kein durchkommen, auf jeden Fall nicht für mich. Jetzt, ein paar Stunden später, frage ich mich: Braucht man als Blogger Designer- Kleidung?

Nein viel eher, braucht man als Blogger Designer- Kleidung, um erfolgreich zu sein?

Diesen Eindruck habe ich immer öfter. Die Taschen von Chloé sind aus dem Instagram Feed nicht mehr wegzudenken und auch auf diversen Modeblogs tummeln sich immer mehr Designertaschen und -schuhe. Blogs sind und waren schon immer für mich eine Inspiration und ich denke, dass das auch vielen anderen Mädels so geht.

Nur sieht die Realität nun mal so aus, dass die meisten sich keine Tasche für 600€ leisten können oder vielleicht auch nicht wollen? Es wäre gelogen, wenn ich behaupten würde, dass ich keine will. Wollen schon, nur können nicht. Ich studiere und wohne nicht mehr bei meinen Eltern. Ich lebe nicht mit dem goldenen Löffel im Mund. Ich arbeite seitdem ich 14 bin, weil ich es wollte. Ich wollte nicht immer meine Eltern anbetteln.

Designer 1

Das ist alles meins!

Ich weiß, dass all‘ die Sachen in meinem Schrank mir gehören, die Schuhe im Regal sind meine und die Taschen in der Schublade habe ich von meinem Geld gezahlt. Die Klamotten, die ich shoote, kann ich danach behalten und muss sie an keine PR Agentur wieder abgeben.

Nur hab ich das Gefühl, dass es immer mehr Menschen gibt, die es von Bloggern fordern, Designer- Kleidung zu tragen. Als wenn die Chloé Drew Bag schon zum festen Equipment eines jeden Bloggers gehört, als wären die Outfits weniger gut, weil die Tasche auf der Schulter keine Alexander Wang ist. Und hast du keine Céline, ist der Drops sowieso schon gelutscht.

Aber bis es irgendwann mal soweit ist, dass ich das Geld habe und bereit bin, es dafür auszugeben, werde ich weiterhin die Dupes kaufen. Meine Tasche ist von Stradivarius und hat mich 16€ gekostet. Hört sich doch eindeutig besser an als 1200€ fürs Original, oder?

Designer3

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply FAIRY TALE GONE REALISTIC 13. Dezember 2015 at 21:14

    Guter Beitrag =)
    Ich gebe dir recht, dass Designer-Kleidung nicht alles sein kann!
    Viel wichtiger ist, dass man als Blogger seinen eigenen Stil hat und die einzelnen Teile gut kombiniert!
    Liebe Grüße
    Susi

    • Franzi
      Reply Franzi 5. Januar 2016 at 20:29

      Hallo Susi,

      schön dass ich nicht allein bin mit der Meinung 🙂

      xx Franzi

    Leave a Reply

    Top