Lifestyle

Mit Neujahrsvorsätzen ans Ziel

29. Dezember 2017

2017 neigt sich dem Ende entgegen und viele machen sich sicher schon Gedanken über ihre Neujahrsvorsätze. Ich war davon nie ein Verfechter. Was ich mir aber für das neue Jahr vorgenommen habe, berichte ich euch heute.

Die meisten Vorsätze wirft man doch bereits Ende Januar wieder über Bord, weil sie zu groß sind, der Wille fehlt oder einfach nicht umsetzbar sind. Man denkt, dass man im neuen Jahr ein komplett anderer Mensch wird und dass man dazu in der Lage ist, alles ins Bessere zu wenden. Meiner Ansicht nach ist das aber immer möglich. Man braucht den 1. Januar nicht, um sich zu ändern, sondern einen starken Willen. Hat man den nicht, wird es auch nichts werden.

Mein Leben hat sich letztes Jahr irgendwann Anfang Februar komplett geändert, als ich mit dem Sport anfing. Es war nicht mal ein Montag, von wegen neue Woche neues Glück 😉 Und auch meine Entscheidung, mich vegan zu ernähren, traf ich von einen Tag auf den anderen. Hier startete ich aber tatsächlich zum Wochenbeginn, weil ich noch angefangene Lebensmittel aufbrauchen wollte. Am liebsten hätte ich schon eher damit begonnen.

Was ich damit ausdrücken will, ist dass man lebensverändernde Entscheidungen wohl durchdenken und dann auch gleich umsetzen sollte, bevor man es sich wieder anders überlegt. Kleine Dinge, wie öfter mal zu Fuß gehen, anstatt das Auto zu nehmen, morgens nur eine anstatt zwei Tassen Kaffee trinken oder weniger zwischendurch snacken, können zum Jahresbeginn toll umgesetzt werden in meinen Augen.

Und genau dieses weniger zwischendurch snacken ist es, was ich mir vorgenommen habe. Ich war schon immer eine kleine Naschkatze. Vor allem in letzter Zeit verlässt das Kätzchen aber immer öfter ihren Käfig 😉 Hier mal ein Keks, da mal ein bisschen Erdnussbutter. Es ist nicht viel, aber es läppert sich.

Aus diesem Grund mache ich bei der „Kau dich zum Ziel“ Kampagne von Wrigley’s mit. Die Minz- und Fruchtsorten der Kaugummis bieten eine tolle Alternative. Denn häufig ist es ja einfach so, dass man gar keinen Hunger hat, sondern einfach nur Appetit oder gelangweilt ist. Deshalb habe ich jetzt immer eine Packung Kaugummi in der Tasche. Die zuckerfreien Sorten von Extra, Orbit, 5Gum oder Airwaves sind perfekt, wenn der Kiefer mal Bewegung braucht oder man Lust auf etwas Süßes verspürt.

Das Beste ist, dass man Kaugummis ja immer dabei haben kann. Sei es im Auto, bei der Arbeit, in der Uni oder unterwegs. Die Packungen finden selbst in kleinen Taschen ihren Platz 🙂

Jetzt interessiert mich natürlich auch brennend, was ihr von Neujahrsvorsätzen haltet. Habt ihr euch welche vorgenommen?

In freundlicher Zusammenarbeit mit Wrigley 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Top