Travel

Reisetagebuch #4 Koh Tao

8. März 2017

Unser Aufenthalt is Thailand ist gefühlt schon eine Ewigkeit her, obwohl es noch nicht mal ein halbes Jahr ist. Heute folgt also der nächste Teil des Reisetagebuchs und ich möchte euch meine Lieblingsinsel vorstellen. Koh Tao.

7.11. Koh Tao

Als wir am Vormittag auf Koh Tao ankamen, war das anders als bei den anderen Inseln. Ich kann nicht in Worten ausdrücken, was ich meine, aber das Gefühl war einfach anders. Auf dem Weg dorthin kamen wir an Inseln vorbei von denen ich dachte, solche Orte gäbe es nicht. Am Hafen angekommen, suchten wir uns einen Fahrer, der uns zu unserem Resort brachte.

Das Haadtien Beach Resort ist wohl das, was man Paradies auf Erden nennt. Da unser Zimmer noch nicht bezugsfertig war, gingen wir an den Strand. Wir haben uns gesonnt und sind geschwommen. Am Nachmittag sind wir wieder zum Hafen gefahren, um uns einen Roller zu leihen. Da Daniel schon auf Koh Tao war, hat er mir die Insel gezeigt. Am Abend sind wir die wahrscheinlich schlimmste Strecke gefahren, die man mit einem Roller überhaupt zurücklegen kann. Der Weg war es aber wert und wir verbrachten den Abend bei der High Bar. Die Aussicht ist den Weg definitiv wert.

8.11. Koh Tao

Wir starteten direkt nach dem Frühstück. Ich wollte unbedingt so viel wie möglich von der Insel sehen. Den Vormittag verbrachten wir am Freedom Beach. Dort kann man perfekt schnorcheln. Nachdem ich es auf Koh Phi Phi schon gemacht habe, war ich total angefixt und wollte das unbedingt wiederholen. Am Nachmittag haben wir uns am Resort ein Kanu ausgeliehen für ungefähr 10 Minuten. Ich wollte das unbedingt machen, aber nach einigen Minuten taten mir meine Spaghetti- Ärmchen weh und wir sind umgedreht, weil Daniel nicht die ganze Arbeit allein machen wollte.

Am Abend haben wir bei Hippo Burger gegessen. Dort soll es angeblich den besten Burger der Insel geben und lecker war der wirklich. 🙂

9.11. Koh Ta


Als ich morgen aufwachte, guckte ich Daniel an und sagte ihm, dass ich heute gerne ein Tattoo hätte. Er guckte mich verwundert an und nahm das nicht ganz ernst. Wir gingen nochmal schnorcheln am Freedom Beach und die ganze Zeit überlegte ich nach einem Motiv.

Nachmittags, als wir den Roller wegbringen mussten, hielt ich Ausschau nach einem Tattoostudio. Nachdem ich einige anschaute, aber ich keins für gut befand, hatte ich damit schon abgeschlossen. Bis ich kurz vom Abendessen auf das Bamboo Tattoo Studio traf. Ich ging rein und war vom Studio überzeugt. Wir fuhren dann essen und danach brachte Daniel mich zurück ins Studio. Er brachte den Roller weg und als er wieder kam, war mein Tattoo schon zur Hälfte fertig.

10.11. Koh Tao

Nach dem Frühstück sind wir zurück zum Hafen, wo die Fähre uns nach Chumpon gebracht hat. Von dort ging unser Flieger zurück nach Bangkok. Ich rate euch, dort nie an den Strand zu gehen, wenn ihr auf euren Bus zum Flughafen wartet. Dort gibt es irgendeine Art Insekten, die mich komplett zerstochen hat. Mein ganzer Körper war übersät von Einstichen. Ich hatte panische Angst, dass ich irgendeine Krankheit hätte, aber Einheimische haben mir dann erklärt, dass das halb so wild sei. Komischerweise hatte Daniel nicht einen einzigen Einstich..

Als wir in Bangkok ankamen, bezogen unser Airbnb und bestellten Burger und Pommes. 🙂

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply SelfieMe.de 1. Mai 2017 at 9:41

    Wenn wir diesen Post lesen fühlen wir uns direkt wieder nach Koh Tao zurück versetzt, einfach eine wunderbare Insel 🙂

  • Leave a Reply

    Top