Fitness

Update: BBG von Kayla Itsines

16. September 2016

Am 1. August habe ich mit dem Bikini Body Guide, kurz BBG, angefangen. Seitdem sind schon einige Wochen vergangen. Momentan bin ich in der 7. von 12. und ich dachte, dass es mal Zeit für ein Update wäre.

update_bbg_von_kayla_itsines_flashlight_journey_6

Was ist BBG?

Der Bikini Body Guide von Kayla Itsines ist ein ziemlich straffes Sportprogramm, das für Frauen ausgelegt wurde. Mich haben vor allem die ganzen Transformationsbilder auf Instagram angespornt, auch mit dem Programm zu starten. Erst als ich mich schon dafür entschieden hatte, wurde mir klar, dass das sechsmal wöchentlich Sport bedeutet.  Dreimal pro Woche ein Workout á 30 Minuten, das sich auf verschiedene Muskelgruppen fokussiert und dreimal LISS á 45 Minuten. LISS bedeutet low intensity stady state training und dabei geht es darum, dass das Cardiotraining die ganze Zeit über gleichbleibend ist, keine Intervalle, und man sollte sich dabei unterhalten können.

update_bbg_von_kayla_itsines_flashlight_journey

Braucht man eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio?

Nein, braucht man nicht zwingend, ist aber vielleicht ratsam. Für die Workouts braucht man teilweise Gewicht oder Bänke. Man kann sich natürlich Gewicht für zuhause zulegen oder improvisieren. So mache ich es auch. Im Studio wäre aber dennoch manchmal einfacher. Für die LISS Einheiten fahre ich immer ins Fitnessstudio. Da ich kein großer Freund vom joggen bin und 45 Minuten laufen für mich schon gar keine Option darstellt, fahre ich im Fitnessstudio Fahrrad. Ja klar, kann man auch draußen machen. Da mein Fahrrad aber nur 3 Gänge hat, ist da nicht besonders viel Spielraum und wenn man mit einem Damenrad mit Korb durch die Stadt fährt, in Sportsachen und nicht unbedingt langsam, würde ich mir schon bisschen komisch bei vorkommen 😀

update_bbg_von_kayla_itsines_flashlight_journey_10

Wie ernähre ich mich?

Das Programm beinhaltet diverse Rezepte und auch Essenpläne. Täglich solltet ihr 5 Mahlzeiten zu euch nehmen, insgesamt ca. 1600 kcal. Das Essen ist in verschiedene Gruppen eingeteilt und es gibt auch eine Tabelle, die euch zeigt, wie viel ihr von jeder Gruppe essen solltet.

Wie setze ich den BBG um?

Was das Training betrifft, habe ich es bisher geschafft, in 6 der sieben Wochen meine Workouts durchzuführen. Die LISS Einheiten schaffe ich nicht immer. Vor allem in den letzten Wochen, als es so warm war, habe ich manchmal „geschwänzt“. In der Regel kann man aber sagen, dass ich 4- 6 Mal wöchentlich Sport mache. Die Workouts führe in immer zuhause durch, obwohl es im Fitnessstudio einige Male sinniger wäre, weil dort alle zusätzlichen Geräte vorhanden sind, ohne dass man improvisieren muss. Aber am Abend zuhause lässt sich so ein Workout immer nochmal einfacher einbauen, wenn man nicht extra die Wohnung verlassen muss.

update_bbg_von_kayla_itsines_flashlight_journey_5update_bbg_von_kayla_itsines_flashlight_journey_4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den LISS Einheiten fahre ich immer 45 Minuten Fahrrad. Hierbei muss ich aber gestehen, dass ich das mit dem langsamen Tempo nicht so ernst nehme, weil ich mir einfach blöd dabei vorkomme, so langsam vor mir her zu radeln, also 45 Minuten Vollgas.

Zur Ernährung: Als ich im Februar angefangen habe, Sport zu machen, habe ich akribisch darauf geachtet und schon bald hatte es sich eingependelt, dass ich selten über 1400 kcal kam. Ich habe hauptsächlich Gemüse, Obst, Fleisch und Haferflocken gegessen. Wenn der Körper aber nicht mit genügend Energy versorgt wird, passiert eben auch nicht mehr viel. Ohne Dampf keine Leistung, oder wie sagt man so schön?

Als ich mit dem BBG angefangen, habe ich mich die ersten 2 Wochen, nach der besagten Tabelle ernährt, eine Rezepte probiert, aber nie den kompletten Plan angewendet. Mittlerweile ernähre ich mich eher intuitiv. Ich tracke keine Kalorien mehr und richte mich nicht nach irgendwelchen Plänen. Ich versuche täglich ein gutes Maß an Kohlenhydraten zu mir zu nehmen und mich fettarm zu ernähren. Wenn mir danach ist, esse ich aber auch Schokolade oder eine große Portion Nudeln mit Tomatensoße.

update_bbg_von_kayla_itsines_flashlight_journey_8

Ich bin jetzt so zufrieden mit meinem Körper, wie ich es vorher noch nie war und da ich nun mal eine Naschkatze bin, gehören Schokolade und Chips auch dazu. Das wird dann einfach wieder über die Woche hin ausgeglichen.

Fazit

Für mich ist BBG das ideale Sportprogramm. Ich kann viel von zuhause aus machen und es beansprucht nicht viel Zeit. Die Workouts unterscheiden sich wöchentlich voneinander, weshalb es auch nicht langweilig wird. Ich bin jedenfalls auf den letzten Tag meiner 12 Wochen gespannt und wie das finale Veränderung dann aussieht. Aber auch, wenn die 12 Wochen vorbei sind, wird das keinen Grund für mich darstellen, mit dem Programm aufzuhören.

update_bbg_von_kayla_itsines_flashlight_journey_9

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Workout Routine + Sudio Schweden Kopfhörer im Test – Flashlight Journey – Modeblog aus Deutschland 14. März 2017 at 6:04

    […] ich den Bikini Body Guide von Kayla Itsines mache, habe ich bereits hier schon berichtet. Das ist schon einige Monate her und inzwischen habe ich meine eigene Workout […]

  • Reply Weekly Review #20 2016 – Flashlight Journey – Modeblog aus Deutschland 25. September 2016 at 18:43

    […] BBG:  Letzte Woche hatte ich einen Blogpost zu dem Bikini Body Guide geschrieben. Inzwischen ist die achte Woche vorbei und das letzte Drittel […]

  • Leave a Reply

    Top