Gedanken

Welcher Weg?

24. Juli 2017

Wenn Abschnitte im Leben enden, steht man immer vor der Wahl. Welchen Weg gehe ich? Nehme ich den gepflasterten, den der einfach ist? Oder den, der vermutlich viele Steine haben wird?

Und genau diese Entscheidung ist es, die mich quält, die mich nicht schlafen lässt. Nachdem ich mein Abitur in der Tasche hatte, habe ich angefangen zu studieren. Ich bin von einem sicheren Hafen in den nächsten gesteuert und genau so könnte es auch nach dem Bachelor weitergehen. Aber will ich das wirklich?

Genau so laut wie mein Kopf ja ruft, schreit mein Herz nein. Es ist okay, auf Nummer sicher zu gehen. Okay zahlt die Rechnungen, Okay lässt dich nachts ruhig schlafen und Okay macht bestimmt auch erstmal glücklich, weil man keine Sorgen hat. Aber ich will kein Okay. Ich will nicht mit 22 anfangen, 8 Stunden am Tag im Büro zu sitzen.

„Everyone has two lives. The second one starts when you realize that you just have one.“

Irgendwann letztes Jahr kam der Wendepunkt und ich wusste, dass ich den Job nicht will, den man mir anbieten wird nach meinem Studium. Zuvor dachte ich immer, dass ein entsprechendes Gehalt mich halten würde, aber das konnte es nicht. Zeit und Glück, kann man nicht kaufen.

Und überall liest und hört man: „Es ist dein Leben, du kannst machen, was du willst.“ Und dann im ersten Moment denke ich mir, dass das stimmt. Und dann eine Minute später, wenn ich mich mit dem Gedanken angefreundet habe, ist da diese Stimme in meinem Kopf. „Was wird deine Familie sagen? Was werden die Leute denken? Und was ist mit deinem Lebenslauf, dieser Lücke?“ Und diese Gedanken sind es, die die meisten Träume auf dieser Welt zerplatzen ließen.

Diese Gedanken sind es, die auch mich klein machen. Aber wenn man die Chance, die man hat, nicht nutzt, wird man sich darüber ärgern. Vielleicht nicht sofort, weil Okay ja erstmal glücklich macht, aber später. Auf kurz oder lang wird man davon eingeholt werden und ich werde mich fragen, warum ich nicht alles versucht habe.

Und mein Kopf schreit nein, aber mein Herz ruft ja und ich weiß, dass ich auf es hören sollte. Es hat geschlagen, bevor ich denken konnte!

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Top