Lifestyle

Wie man vegan wird- Teil 1

9. Februar 2018

Mich erreichen immer häufiger Nachrichten von Leuten, die gerne vegan werden möchten, aber nicht wissen, wie sie es schaffen sollen. Dass sie Tipps brauchen, zum durchhalten oder überhaupt zum anfangen. Genau diese Tipps möchte ich heute mit euch teilen.

1. Finde dein Warum

Es gibt viele Gründe, sich dafür zu entscheiden, vegan zu werden. Man muss für sich selber nur den richtigen finden. Den einen, der stark genug ist, damit du durchhältst.

  1. Der ethische Aspekt- Du liebst Tiere und willst nicht, dass sie deinetwegen ausgebeutet und getötet werden. Deutschlandweit werden jährlich 50 Millionen männliche Küken geschreddert. Schweine sind tatsächlich sehr soziale und lernfähige Tiere. Sie sind klüger als Hunde.
  2. Der gesundheitliche Aspekt- Es ist erwiesen, dass der Konsum von Cholesterin und gesättigten Fettsäuren aus tierischen Lebensmitteln die größte Ursache für Herzinfarkte und Schlaganfälle in Deutschland ist. Der Umstieg auf eine pflanzenbasierte Ernährung kann die Bildung kardiovaskulärer Krankheiten (Schlaganfall, Herzinfarkt, Bluthochdruck,..) stoppen und umkehren. Verarbeitetes Fleisch ist außerdem krebserregend. Eine pflanzliche Ernährung kann das Wachstum von Krebszellen stoppen. Auch der Konsum begünstigt das Wachstum von Krebszellen. 1700 Tonnen Antibiotika werden bei der Nutztierhaltung eingesetzt.
  3. Der ökologische Aspekt- Für die Herstellung von nur einem Liter Kuhmilch werden 1020 Liter Wasser benötigt. Für ein Kilo Rindfleisch sind es 15400 Liter Wasser. Außerdem produzieren alle Rinder in Deutschland 2,5 Milliarden Liter Methan.

Mein „Warum“ war zu Beginn der gesundheitliche Aspekt. Der Körper leistet täglich so viel. Ich bin der Meinung, dass man das wertschätzen sollte. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, all diese Krankheiten bestmöglich zu vermeiden. Dass ich so auch einen kleinen Teil für die Umwelt beitrage, freut mich natürlich umso mehr. Als ich damals noch zur Schule ging, wollte ich mich schon mal vegetarisch ernähren, um die Tiere „zu retten“. Das „Warum“ war damals nicht groß genug für mich und so hielt ich es gerade mal 3 Tage durch. Nun kann ich mir aber nicht mehr vorstellen, Fleisch zu essen. Dass ich inzwischen 5 Jahre älter und reifer bin, ist sicherlich auch nicht zu vernachlässigen. Interessen verschieben sich. 🙂

2. Bilde dich

Wenn man sich zu dieser Ernährung entscheidet, schließt man sehr viele Lebensmittelgruppen aus. Obst und Gemüse unterscheiden sich von den Nährstoffen von tierischen und verarbeiteten Lebensmitteln insofern, dass sie viel weniger Kalorien haben. Damit der Körper funktioniert, braucht er genügend Kalorien und auch Nährstoffe. Gemüse enthält sehr wenig Fette, Kohlenhydrate und in der Regel auch Proteine. Man sollte also darauf achten, dass man durch entsprechende Lebensmittel den Bedarf deckt. Obst hat einen hohen Anteil an Kohlenhydraten, Zucker. Das stellt nur dann ein Problem dar, wenn die Arterien extrem verfettet sind. So kann der Zucker nicht richtig aufgenommen werden und verbleibt im Blut (sehr einfach ausgedrückt). Ich ernähre mich hauptsächlich rein pflanzlich und verzichte auf Ersatzprodukte wie „Fleisch“ aus Soja oder sowas. Diese haben nämlich meist einen hohlen Kalorienanteil. Trotzdem esse ich diese Lebensmittel auch von Zeit zu Zeit. In der Regel kann man sagen, dass ich 80% unverarbeitete und 20% verarbeitete Lebensmittel (Riegel, Schokolade,Gummitiere, Pizza, Pasta, …) esse.

Die meisten Veganer ernähren sich High Carb/ Low Fat. In dem Fall sollte man aber darauf achten, trotzdem genug gesunde Fette in Form von Nüssen zu essen. Außerdem haben Veganer häufig ein Problem, genügend Vitamin B12 zu sich zu nehmen. Daher sollte es unbedingt ausreichend supplementiert werden, damit keine Nervenschäden entstehen. Dazu kommt, dass einige außerdem auch Vitamin D, C und Eisen in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu sich nehmen, um Mängel zu vermeiden.


Ursprünglich hatte ich geplant, alle Tipps in einen Beitrag zu packen. Bisher war es aber ziemlich umfangreich, so dass ich mich entschieden habe, zwei Teile zu schreiben. Der nächste wird dann zeitnah erscheinen, seid gespannt 🙂

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Top